Bio

"Musik ist für mich die universelle Sprache der Menschheit. Sie kennt weder Grenzen noch Barrieren, sondern ist unerschöpfliches Reservoir für kreative Prozesse. Musik kommt von Menschen. Somit ist gegenseitiger Respekt Grundvoraussetzung für die Freisetzung ungeahnter und verborgener Fähigkeiten.“ Marc Hess

 

Marc Hess wurde in Telfs geboren und hatte seine Ausbildung in Gesang und Klavier unter anderem am Konservatorium Innsbruck und an der Musikhochschule Graz (Abteilung Jazz) und Privatunterricht in Schauspiel und Tanz.

 

Arbeit als Autor, Komponist und Produzent.

Solist und Gastmusiker in verschiedenen Bands mit unterschiedlichen  Stilrichtungen (Pop, Jazz, Soul, Gospel, Musical).

 

In den Musicals „Jesus Christ Superstar“ (2001 u. 2002 Telfs), „Hair“ (2003 Telfs), „Jesus Christ Superstar“ (2005 Wiederaufnahme, Olympia Stadion Ibk) und „RENT“ (2009 Telfs, Österreichische Erstaufführung!), war er neben seiner Funktion als Produzent und musikalischer Leiter auch als Solist im Einsatz.

Er ist Gründer und Leiter des Gesangsoktetts „Die Templesänger“ (CD: „Pop in, Jazz up, Rock out“, „On the sunny side“), des Jazzensembles „Four 4 Swing“ (CD: „Four 4 Swing - Live im Casino"), des Gospelchors „Marc Hess Gospel Singers“ und des Akustikquartetts „Avalon“.

 

Er unterrichtet Musical, Jazz- und Populargesang an der Landesmusikschule Telfs, ist Leiter des dortigen Fachbereichs für Jazz und Popularmusik und veröffentlichte 2016 sein erstes Soloalbum unter dem Titel „Because I’m Crazy“.